2021-10-18: Hausrunde mit dem Rennrad, Hilberath <-> Michelsberg

🧭 50.5318,6.93099 Brouter Google Maps Sat 🧭 50.5465,6.93006 Brouter Google Maps Sat 🧭 50.5643,6.94592 Brouter Google Maps Sat

Diese im letzten Monat von Hilberath aus gefahrene Tour war noch nicht bebildert und beschrieben. Meine Frau und ich sind wieder zunächst zusammen die 20 km lange Tour über Lanzerath, Scheuren und Todenfeld gefahren. Von dort fuhr sie zurück nach Hilberath (gelbe und oben türkisfarbene Track in der Karte weiter unten). Da ich aber noch in diesem Jahr mein Vorhaben umsetzen wollte, den zweithöchsten Hügel der Region (Michelsberg) tatsächlich hoch statt nur daran vorbei zu fahren, bin ich umgekehrt und habe im Uhrzeigersinn die Route über Todenfeld und Berscheid die Ahrstraße Richtung Bad Münstereifel genommen. Von dort aus habe ich erst einen Abstecher nach Effelsberg gemacht und bin dann Richung Michelsberg gefahren. Abschließend ging es über Wald wieder zurück nach Hilberath (blaue, weiße und rote Track). Den höchsten Berg des Ahrgebirges (Aremberg) habe ich noch vor mir.

2021-10-18: 03:08:37   61.4 km 1061 m up, 1069 m down, 19.5 km/h


Viele der Starkregenschäden sind immer noch nicht beseitigt, entsprechend sind diese Verbindungen immer noch nicht befahrbar. Diese etwas grobschlächtigen Modifikationen von Wegweisern werden uns wohl noch eine Weile erhalten bleiben. :-/ Eine Woche zuvor war ich durch Burgsahr gefahren, das kurze nicht gesperrte Stück zwischen den beiden Hängen, welches man die Hänge hinunter bzw. hinauf über Serpentinen erreicht. Da sieht es immer noch noch ziemlich trostlos aus, insbesondere wenn man es von früheren Touren noch in nicht verwüstetem Zustand kennt.

RX100M4 @26mm 1/125s f/3.2 ISO 125 2021-10-18 14:22:20 GPS 🧭 50.5313,6.84448 Brouter Google Maps Sat


Michelsberg

RX100M4 @8.8mm 1/640s f/5 ISO 125 2021-10-18 14:58:09 GPS 🧭 50.5193,6.82253 Brouter Google Maps Sat


Von einer Ölspur hatte ich hier nichts bemerkt, habe aber jedenfalls wie ein Schießhund aufgepasst.

RX100M4 @26mm 1/640s f/6.3 ISO 125 2021-10-18 14:58:29 GPS 🧭 50.5193,6.82254 Brouter Google Maps Sat


Von der Straße aus ein Blick in Landschaft, dann geht es ein kurzes, aber steiles Stück hoch auf den MIchelsberg

RX100M4 @26mm 1/800s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:00:47 GPS 🧭 50.5136,6.81819 Brouter Google Maps Sat


Die letzten 221 Meter hinter dem großen Autoparkplatz geht ein Weg mit 14 % zur Michaelskirche oben auf dem Michelsberg hoch, die bin ich mit einem Schnitt von 6 km/h hochgefahren, die oberen 62 Meter davon bei 21 % mit einem Schnitt von 4.7 km/h.

Das Tempo entspricht mit meinen Daten (Leichtgewicht) im Mittel etwa 184 W über die 220 Meter und 210 W auf den letzten 62 Metern. Vermutlich aber etwa mehr, weil das Stück nicht glatter Asphalt, sondern sehr rau und holperig ist. Die 21 % waren weniger aufgrund der erforderlichen Leistung schwierig, sondern weil das Hinterrad gelegentlich durchdrehte. Da braucht man dann einen ziemlich runden Tritt, was bei 30/28 (vorne/hinten) und 670 mm Reifenumfang und damit einer Kadenz von etwa 35 RPM so einfach auch nicht ist. Vom Rad runter will man auf solchem Untergrund auch nicht. Jedenfalls war ich froh, ohne Zwischenfall oben angekommen zu sein.

Zwei Visualisierungen der Auffahrt als Video

visualisiert mit Blender - Variante 1 visualisiert mit Blender - Variante 2

Mit Faktor 3 überhöht, Höhendaten wie vom Navi aufgezeichnet. Die Höhendifferenz zwischen Hin- und Rückfahrt kommt m.E. dadurch zustanden, dass während der für ein Navi günstigen Sichtbedingungen da oben und des Stillstands der barometrische Höhenmesser kalibriert wurde. M.a.W. die nur mit bestenfalls einer bzw. 1.5 Bogensekunden aufgelösten SRTM-Höhendaten sind stark geglättet, das bügelt feine Unebenheiten glatt.


Aussicht gibt es da oben nicht, die Kirche ist rundum zugewachsen, für Fotos müsste man zu einem freigeschnittenen Aussichtsturm hinüberlaufen, dazu hatte ich keine Lust. Stattdessen habe ich auf der Rückfahrt von weiter unten noch ein paar Fotos gemacht. Was knipst man hier stattdessen, um zu zeigen, dass man dagewesen ist? Richtig, das Fahrrad. :-)

RX100M4 @8.8mm 1/500s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:14:25 GPS 🧭 50.5126,6.82435 Brouter Google Maps Sat


Oder man macht ein Selfie ...

RX100M4 @8.8mm 1/160s f/4.5 ISO 125 2021-10-18 15:16:47 GPS 🧭 50.5126,6.82433 Brouter Google Maps Sat

... bzw. man versucht, ein Selfie zu machen.

Der Selbstauslöser der RX100 ist ein wenig zickig, vor allem, wenn man versucht, ihn ohne die Lesebrille einzustellen.


RX100M4 @8.8mm 1/320s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:21:46 GPS 🧭 50.5126,6.82437 Brouter Google Maps Sat

Beim zweiten Versuch hat es dann aber geklappt.


Hier geht es das beschriebene Wegstück mit 21 % runter, danach wird es bis zum Autoparkplatz etwas flacher.

RX100M4 @8.8mm 1/125s f/3.2 ISO 125 2021-10-18 15:26:36 GPS 🧭 50.5127,6.82397 Brouter Google Maps Sat


RX100M4 @8.8mm 1/125s f/2.8 ISO 125 2021-10-18 15:26:47 GPS 🧭 50.5127,6.82397 Brouter Google Maps Sat


RX100M4 @13mm 1/400s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:32:34 GPS 🧭 50.5117,6.82162 Brouter Google Maps Sat


Weiter unten hat man eine schöne Aussicht in die Eifel. Das Dorf da heißt Mahlberg.

RX100M4 @23mm 1/320s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:33:00 GPS 🧭 50.5117,6.82153 Brouter Google Maps Sat


Auf dem Rückweg, L113 hinter Scheuerheck

RX100M4 @14mm 1/500s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:54:11 GPS 🧭 50.5364,6.86247 Brouter Google Maps Sat


Zwischen Scheuerheck und einem Dorf, das "Wald" heißt, von der L113 aus gesehen allerdings eher wie ein Gewerbegebiet wirkt. Im weitere Verlauf der Straße riecht man wenig Wald, dafür aber viel Gülle - aber nicht nur hier. Möglicherweise auch ein Import aus den Niederlanden, auf den man lieber verzichten würde. Aber die Aussicht ist schön.

RX100M4 @26mm 1/640s f/4 ISO 125 2021-10-18 15:54:22 GPS 🧭 50.5364,6.86248 Brouter Google Maps Sat


#hausrunde #bicycling #radfahren #radtour #cycling #fahrrad #region #eifel